ZDF.reportage – Einbruchsermittler

Tatort Wohnzimmer: Einbruchsermittler auf Spurensuche

Deutschlandweit wird 450mal am Tag eingebrochen. Die Einbruchszahlen steigen von Jahr zu Jahr. Laut Polizei sind es vermehrt ausländische Einbrecherbanden, die hochprofessionell arbeiten, ganze Stadtviertel heimsuchen – und anschließend wieder aus Deutschland verschwinden. Oft sind nicht Einfamilienhäuser in gut-betuchten Gegenden ihr Ziel. Sie haben es auf Mehrfamilienhäuser abgesehen und fangen dort mit den oberen Wohnungen an. Ganze Straßenzüge werden in der dunklen Jahreszeit von den Einbrechern heimgesucht.

ZDF.reportage begleitet Einbruchsermittler im Ruhrgebiet bei ihrer Arbeit. Wir sind hautnah dran, wenn die Kriminalpolizei kurz nach einem Einbruch in der Wohnung nach Spuren sucht, Fingerabdrücke nimmt und die Opfer befragt. Die Reportage zeigt dem Zuschauer, mit welchen Methoden die Ermittler Spuren auswerten, Zeugen suchen, Zusammenhänge herstellen und versuchen, Täter zu ermitteln. Und die Reportage zeigt auch, warum die Aufklärungsquote deutschlandweit so niedrig ist, was ein Einbruch für den Geschädigten bedeutet und wie man sich schützen kann.

< >